Texte Bilder Neu Bestellung Impressum Home LinksGästebuch

Das Känguru

Ein Guru ist ein geistlicher Lehrer in Indien. Man betont das Wort Guru auf der vorletzten Silbe.

Anders als nach der „Rechtschreibreform“ zu vermuten, handelt es sich beim Känguru nicht um eine besondere Art Guru. Es wird auch nicht Känguru ausgesprochen, sondern nach wie vor Känguru. Die „Rechtschreibreform“ wollte eine verbesserte Übereinstimmung zwischen Schreibweise und Aussprache herbeiführen. Sie hat diesen Zweck verfehlt. Im übrigen fragt sich, warum die „Rechtschreibreform“ dann nicht die Schreibweisen Kännguru oder Kängguru fordert. Inkonsequent ist sie also auch noch. Bleiben wir doch lieber beim Känguruh!

Abschließend ein Vers von Joachim Ringelnatz, im Gegensatz zu den Damen und Herren „Rechtschreibreformern“ ein Meister der Sprache:

„Draußen im Walde

kängt ein Guruh

warte nur balde

kängurst auch du!“

Können Sie sich diesen Vers auf rechtschreibreformerisch vorstellen? Sogar der Reim wäre kaputt, ganz abgesehen von der Sinnentstellung.

Texte Bilder Neu Bestellung Impressum Home LinksGästebuch